Nachweise und Impressum

Regierungspräsidium Tübingen

Pressestelle
Konrad-Adenauer-Straße 20
72072 Tübingen
Pressestelle: 07071 757-3005
Zentrale: 07071 757-0
07071 757-3190

V.i.S.d.P:
Pressesprecher Dirk Abel

 

Hier geht zum Impressum des Regierungspräsidiums Tübingen

 

Nachweis zu Bildern und Grafiken: Christian Geitz, Dietmar Nill, Staniczek/SMNS, Süleyman Tillem, Sebastian Krieg. Restliche Fotos sind Adobe Stock entnommen und separat beschriftet.

Konzeption / Interviews / Inhalte: Sebastian Krieg unterstützt von Tabea Schwarz, Monique Patzner und Felix Beckers.
Regie / Schnitt / Postproduktion: Naomi Krimmel
Kamera: Süleyman Tillem
Design / Website: Kleeblatt Medien

Vielen Dank für die Interviewbeiträge von Ingrid Kaipf, Bettina Wehinger-Roth, Prof. Dr. Katja Tielbörger, Prof. Dr. Oliver Betz, Dr. Nils Anthes, Dr. Helmut Klepser, Alexander Cozza, Bastian Günther, Christian Geitz, Christian Koch, Jürgen Bürker, Michael Koltzenburg, Udo Dubnitzki, Vico Ostertag-Lüllich und nicht zuletzt den Neckarnutzern Cem, Kian und Patrick.


Vielen Dank an die Models des Kampagnenfotos Vanessa Löhle, Leon Pauleikhoff und Leonard Sauter.


Hinweise

Die Informationen, die Sie auf dieser Website vorfinden, wurden nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig zusammengestellt und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen übernommen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen.

Diese Website enthält auch Links oder Verweise auf Websites Dritter. Diese Links zu den Websites Dritter stellen keine Zustimmung zu deren Inhalten durch den Herausgeber dar. Es wird keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder den Inhalt solcher Websites übernommen und keine Haftung für Schäden oder Verletzungen, die aus der Nutzung – gleich welcher Art – solcher Inhalte entstehen. Mit den Links zu anderen Websites ermöglichen die Regierungspräsidien den Nutzern lediglich den Zugang zur Nutzung der Inhalte. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und für Schäden, die aus der Nutzung entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.